Berliner Meisterschaften 2016 - Doppelmeisterschaft war ein voller Erfolg

24. Mai 2016

Berliner Meisterschaften Ringen Freistil Jugend D und E, MännerMit einem Experiment haben die Preussen-Ringer den Zuschlag für die Ausrichtung der diesjährigen Berliner Meisterschaften seitens des Berliner Ringerverbandes erhalten. Am Vormittag wurden wie im letzten Jahr die Titel der Jugend E und D vergeben - als Abendveranstaltung unter Flutlicht und mit Showprogramm wurden die Meister der Männer im Freien Ringkampf ermittelt.

 

"Herzlichen Glückwunsch", "großartige Veranstaltung" und "tolle Meisterschaft" waren nur einige Kommentare die wir u. a. von Peter Mandelkow (Präsident des Berliner Ringerverbandes), den teilnehmenden Vereinen und vielen Zuschauern erfahren haben.

Mit 106 Teilnehmern (darunter 11 Sportler vom RSV Frankfurt Oder) konnten wir erneut einen Teilnehmerrekord bei den jüngsten Nachwuchsathleten in der Altersklasse 6 bis 9 Jahren verzeichnen. "Im Vergleich zum Jahr 2014 (45 TN der Berliner Vereine) haben wir eine Steigerung von über 100 % (2016: 95 TN).", freut sich Trainer Winfried Gaul, der im letzte Jahr die Idee unterbreitete, die Berliner Meisterschaften zur Nachwuchsförderung als reine Berliner Veranstaltung auszurichten.

Mit 33 Teilnehmern aus alle drei Preussen - Stützpunkten freuten sich die Trainer nach einem langen Wettkampftag über Platz 2. in der Mannschaftswertung hinter dem SV Luftfahrt Ringen und vor den Sportsfreunden vom Weddinger Ringerverein.

Nach kurzer Verschnaufpause folgte die Berliner Meisterschaft der Männer als Abendveranstaltung. "Hier hatten wir eigentlich mit etwas mehr Teilnehmern gehofft.", kommentiert Stefan Saul vom Organisationsteam.

Trotzdem hat es der Spannung und Attraktion auf der Matte keinen Abbruch getan. Einen großen Anteil an der tollen Stimmung hatte wieder unser Hallensprecher "Manne" Neumann, der mit musikalischer Unterhaltung und seinen Kommentaren den Ringkampfsport anschaulich für die vielen Zuschauer transportierte. Lob gab es auch für das kleine Showprogramm von den Schülerinnen der staatliche Schule für Artistik nach der ersten Kampfrunde.

Die 25 Teilnehmer sorgten unter dem Flutlicht für spannende Kämpfe. Als Highlight ist der Dritte Platz in der Gewichtsklasse bis 86 kg von Trainer Matthias Ringel zu nennen. Unter tosenden Applaus siegte er gegen teilweise 20 Jahre jüngere Sportler und konnte sich folgerichtig die Auszeichnung als Bester Kämpfer der Männer sichern. In der Mannschaftswertung sicherten wir uns Platz 3. hinter dem SV Luftfahrt Ringen und den Sportlern vom SV Berlin Buch.

Viel Lob gab es wieder für den liebevoll eingerichteten Imbissstand durch die Elternschaft der Stahlheimer Str.

Wir danken den vielen Eltern, Freunden und Mitgleidern für die großartige Unterstützung bei dieser Veranstaltung.

Vielen Dank auch unsere Sponsoren für das Event:

- Autohaus Milde
- Ingenieurbüro Pitbau - Ralph Piterek
- Agentur Plus - Nico Richter
- Litfax GmbH, Verlag für Banken - Peter Junge
- Cocktaillbar Bar 55 - Die Litercocktails in Prenzlauer Berg - Stefan Hofrichter
- Bärenstark Bodenlegerei - Manfred Neumann


Alle Einzelergebnisse der Jugend D und E sind auf der Webseite der Liga-Datenbank zu finden.
Alles Einzelergebnisse der Männer sind auf der Webseite der Liga-Datenbank zu finden.

Plakat Berliner Meisterschaften 2016 Jugend D, E - Ringen
Plakat Berliner Meisterschaften 2016 Männer - Ringen

H. Gensicke

Besten Dank an Simone Reinke, Anja Dittmer und Gülhan Karcin für die nachfolgenden Fotos:

Banner_2015-05 Banner_2015-05 banner201304 banner_2015-05 banner_2015-05 banner_2015-05 Banner_2015-05 Banner_2015-05 banner201304 Banner_2015-05 Banner_2015-05